UA-79626709-1

Altersvorsorge

Ob Pensionskasse, Direktversicherung oder Unterstützungskasse - für die betriebliche Altersvorsorge können Arbeitnehmer einen Teil Ihres Bruttogehalts umwandeln lassen (Entgeltumwandlung) und so erhebliche Einsparungen bei Steuerabgaben und Sozialversicherungsbeiträgen erzielen.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Altersvorsorge


DIREKTVERSICHERUNG
Seit 2002 haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch darauf,
einen Teil ihres Gehalts in eine betriebliche Alters-
versorgung umzuwandeln und so die Vorteile der
betrieblichen Altersversorgung für sich zu nutzen.
Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern die betriebliche Altersversorgung auch als
attraktive zusätzliche Arbeitgeberleistung an. Sie ist nicht nur ein geeignetes Instrument
zur Mitarbeitermotivation, sondern dient auch der Bindung von qualifizierten und
bewährten Mitarbeitern an das Unternehmen.
Die Durchführungswege der

betrieblichen Altersversorgung

Für die Einrichtung und Abwicklung einer
betrieblichen Altersversorgung in Deutschland stehen
Arbeitgebern und Arbeitnehmern fünf verschiedene
Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung:
• Direktversicherung
• Unterstützungskasse
• Pensionskasse
• Pensionsfonds
• Pensionszusage
Alle fünf Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung stehen grundsätzlich
für eine arbeitnehmer- oder arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung zur Verfügung.

Bei der arbeitnehmerfinanzierten Entgeltumwandlung verzichtet der Arbeitnehmer dabei auf einen
Teil seiner künftigen (noch nicht verdienten) Barbezüge und erhält als Gegenleistung einen Anspruch
auf die Altersversorgung. Durch die Entgeltumwandlung (den Gehaltsverzicht) wird eine direkte
Steuerentlastung erreicht. Über diese Steuerentlastung beteiligt sich der Staat direkt am Aufbau
der Versorgung.

Nicht zuletzt deshalb hat der Gesetzgeber die betriebliche Altersversorgung mit den Regelungen
des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersvorsorge (BetrAVG) sowie flankierenden
steuerlichen Maßnahmen gestärkt und mit dem System der sozialen Alterssicherung von Arbeit-
nehmern fest verbunden.
Durch die Rentenreform und den damit verbundenen
Neuerungen des Betriebsrentengesetzes fördert der
Staat die betriebliche Altersversorgung nun insgesamt
mit drei verschiedenen Optionen:
• Zulage und gegebenenfalls Sonderausgabenabzug
• Nachgelagerte Besteuerung
• Pauschalversteuerung

Es gibt viele gute Gründe,
sich für eine Direktversicherung zu entscheiden!
Profitieren Sie von unserer Markttransparenz und unserer Erfahrung
und lassen Sie sich persönlich beraten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

← Voriger Schritt

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen