Feuerrohbauversicherung

Auf einer Baustelle geht es heiß her und schnell ist etwas in Brand geraten. Die Feuerrohbauversicherung schützt Gebäudeteile und alle auf dem Baugrundstück lagernden Baumaterialien vor Schäden, die durch Brand, Blitzschlag oder Explosion entstanden sind. Gilt maximal 12 Monate und nur während der Bauphase.

Kontaktformular

Feuerrohbauversicherung

Die Feuerrohbauversicherung schützt gegen Brand, Blitzschlag und Explosion am entstehenden Haus und an den Baustoffen auf dem Baugrundstück. Kreditgeber machen in der Regel eine Brandversicherung zur Auflage

Die Feuerrohbauversicherung

Die Feuerrohbauversicherung, auch Feuerversicherung oder Brandversicherung genannt, gehört zu den Bauversicherungen, die ganz speziell für die Bauphase und den Bauherren entwickelt wurde. Sie ist eine sehr wichtige Ergänzung zur Bauleistungsversicherung, welche für Schäden durch Feuer regulär nicht aufkommt. Das Interesse, sich mit der Feuerrohbauversicherung gegen das finanzielle Risiko zu schützen, welches durch Blitzschlag, Brand und Explosion ausgeht, teilen Sie sich übrigens mit der finanzierenden Bank. Diese fordern nämlich den Abschluss dieser Versicherung.

 

Versicherungsschutz

Diese Versicherung schützt Sie beim Hausbau, also während der Bauphase, gegen die finanziellen Folgen von Schäden durch Brand, Blitzschlag, Explosion sowie Anprall oder Absturz eines Flugkörpers, seiner Teile oder seiner Ladung.  Versichert sind dabei der Rohbau selbst, nebst der Baustoffe, die sich auf dem Baugrundstück befinden.

 

Versicherungssumme

Damit der Schutz durch diese Versicherung ausreichend hoch ist, wird als Versicherungssumme der Wert angesetzt, der hier aufgebracht werden müsste, um das betreffende Haus wieder neu aufbauen zu können.

 

Laufzeit

Die Feuerrohbauversicherung endet mit der Fertigstellung der Rohbauarbeiten. Das bedeutet allerdings gleichzeitig, dass der Versicherungsschutz der Feuerversicherung nicht bis zum Ende der Bauphase anhält. Es muss nun dafür gesorgt werden, dass der Schutz vor Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion weiterhin erhalten bleibt. Sie benötigen nun eine Gebäudeversicherung.

Um ihren Kunden den Wechsel von der Feuerrohbauversicherung / Feuerversicherung zur Gebäudeversicherung zu erleichtern, bieten die Versicherer auch die Option an, gleich zu Beginn der Bauphase eine solche Versicherung mit in die Feuerrohbauversicherung oder Feuerversicherung zu integrieren. Schließen Sie also eine Wohngebäudeversicherung zu Baubeginn ab, so ist Versicherungsschutz für Feuerschäden zusätzlich vereinbar. Jedoch erkaufen Sie sich die Feuerversicherung dann oft mit einem längerfristigen Versicherungsvertrag für die Gebäudeversicherung.

Lassen Sie sich von mir beraten!

 

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Versicherungsmakler Christian Sauer
Christian Sauer
Weihergartenstr. 44
74909 Meckesheim

Telefon: +49 (6226) 787350
Telefax: +49 (6226) 787351
E-Mail: christiansauer@msn.com
Webseite: https://www.clever-rechnen.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung:D-XFOR-MJ6GZ-72

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Rhein Neckar Kreis
L 1,2
68161 Mannheim

Telefon: 0621-1709-0
Telefax: 0621-1709-100
E-Mail: ihk@rhein-neckar.ihk24.de
Webseite: www.rhein-neckar.ihk24.de

Beratung:

Die Tätigkeit beinhaltet auch Beratung

Vergütung im Bereich Versicherungsvermittlung

Art und Quelle der Vergütung

Die Vergütung der Tätigkeit erfolgt als konkret vereinbarte Zahlung durch den Kunden oder als in der Versicherungsprämie enthaltene Provisionen, die vom jeweiligen Versicherungsunternehmen ausgezahlt wird oder als Kombination aus beiden.

Dies ist letztlich abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden und den Versicherungsprodukten, welche ggf, vermittelt werden.

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Gemeinsame Angaben

Sofern Sie die o.g. Eintragungen im Vermittlerregister überprüfen möchten, so können Sie dies über die Internetseite www.vermittlerregister.info oder unter Tel:01806 00 58 50 ( 20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, 0,60 EUR/ Anruf aus Mobilfunknetzen) oder bei der DIHK e.V Breite Straße 29, 10178 Berlin, Tel. 030-20308-0 , Internet: www.dihk.de als registerführende Stelle nach §11 a GewO jederzeit veranlassen. Sofern Sie mit unseren Dienstleistungen einmal nicht zufrieden sein sollten, können Sie folgende Stelle als außergerichtliche Schlichtungsstelle anrufen.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Plattform der EU-Kommission zur Online- Streitbeilegung

http://www.ec.europa.eu/consumers/odr