Öltankversicherung

Tritt durch ein Leck im Öltank Öl aus, entstehen Umweltschäden, die mit hohen Kosten verbunden sind. Das Abtragen von kontaminierter Erde und deren Entsorgung als Sondermüll kann hunderttausende Euro kosten. Schutz bietet eine Öltankversicherung, die alle im Schadensfall anfallenden Kosten trägt.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.

Öltankversicherung

GEWÄSSERSCHADENHAFTPFLICHTVERSICHERUNG

Wer als Haus­eigentümer mit Öl heizt, muss dafür an Versicherungs­schutz denken. Öl kann im Grundwasser oder in Fließ­gewässern große Schäden anrichten. Für die Kosten kommt eine Gewässerschaden-Haft­pflicht­versicherung auf – auch Öltank­versicherung genannt. Manchmal deckt aber bereits ihre eigene  das Risiko ab.

Schäden durch Heizöl sehr teuer

Auslaufendes Heizöl ist selten. Aber wenn ein Unfall passiert, wird es schnell sehr teuer. Rund 30 000 Euro sollte zum Beispiel ein Öltank­besitzer zahlen, weil bei einer Lieferung über hundert Liter Heizöl in sein Grund­stück und die Kanalisation gelaufen waren. Der Lieferant hatte 2 000 Liter Heizöl geliefert. Ein Teil davon lief über eine Entlüftungs­leitung aus. Der dadurch verseuchte Boden musste abge­tragen und beseitigt werden. Eine Gewässerschaden-Haft­pflichtver­si­che­rung kostet für einen ober­irdischen Heiz­öltank mit 5 000 Litern Fassungsver­mögen zwischen rund 25 bis über 150 Euro im Jahr. Für einen unter­irdischen Tank sind es 25 bis 220 Euro. Die Preis­unterschiede sind bei diesen Policen also gewaltig.

Betreiber haftet immer

Unerheblich ist bei Gewässerschäden, wer sie verursacht. Es haftet immer derjenige, der den Tank betreibt. Besonders hoch ist das Risiko bei Erdtanks. Auch Trink­wasser­zonen oder die direkte Nach­barschaft zu Flüssen und Seen sind riskant. Trotz Versicherungs­schutzes müssen Besitzer von Öltanks außerdem immer die Sicher­heits­vorschriften einhalten. Sie sind auf jeden Fall zur Wartung und Kontrolle der Tank­anlage verpflichtet. In von Hoch­wasser bedrohten Gebieten müssen Öltank­besitzer seit dem Jahr­hun­dert­hoch­wasser an der Elbe im Jahr 2002 höhere, behördliche Sicher­heits­anfor­de­run­gen erfüllen. Im Schadens­fall über­prü­fen Versicherer deren Einhaltung.

Im Schnitt rund 4 500 Euro pro Schaden

Nach Angaben der Versicherer werden jedes Jahr etwa 600 Schäden reguliert. Ein Schaden kostet die Gesell­schaften im Durchschnitt etwa 4 500 Euro. Die Statistik für das Jahr 2010 weist 368 Unfälle mit Heizöl aus. Ursachen waren zum Beispiel Materialschäden, Versagen von Schutz­einrichtungen oder die fehler­hafte Bedienung beim Befüllen des Heiz­öltanks. An letzterer ist manchmal der Lieferant schuld. So war es im Beispielfall. Der Gewässerschaden-Haft­pflicht­versicherer des Öltank­besitzers warf dem Heiz­öllieferanten fehlende Sorgfalt beim Befüllen der Tank­anlage vor.

 

Profitieren Sie von unserer Markttransparenz und unserer Erfahrung
und lassen Sie sich persönlich beraten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

← Voriger Schritt

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Versicherungsmakler Christian Sauer
Christian Sauer
Weihergartenstr. 44
74909 Meckesheim

Telefon: +49 (6226) 787350
Telefax: +49 (6226) 787351
E-Mail: christiansauer@msn.com
Webseite: https://www.clever-rechnen.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung:D-XFOR-MJ6GZ-72

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Rhein Neckar Kreis
L 1,2
68161 Mannheim

Telefon: 0621-1709-0
Telefax: 0621-1709-100
E-Mail: ihk@rhein-neckar.ihk24.de
Webseite: www.rhein-neckar.ihk24.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de